Birgit Schott ueberreuter Sachbuch Verlag

Ist ein Buch schreiben auf Deiner Bucket-List?
Du hast Idee, Konzept und begonnen zu schreiben?
Überleg Dir zuvor, wer es veröffentlichen wird!

Im Deine Beste Freundin (DBF) – TALK verrät Birgit Schott,
Verlagsleiterin des Ueberreuter Sachbuch Verlags
die 11 besten Tipps, damit Dein Buch verlegt wird.

Birgit Schott (BS) ist Büchermacherin aus Leidenschaft –  Bücher und ihre Leser liegen ihr am Herzen und sie kennt das beinharte BuchGeschäft von allen Seiten.

Im Buchhandel als Einkäuferin für Libro tätig, wurde sie Marketingleiterin von Thalia Österreich und ist nun seit 2014 als Verlagsleiterin des Ueberreuter Sachbuch Verlags erfolgreich

 

DBF: Wie behaupte ich mich mit meinem Buch am Markt?

BS: Leider muss man sich von romantischen Vorstellungen verabschieden. Das Verlagswesen ist ein Business wie jedes andere – mit mehr Herzblut und Leidenschaft… aber letztendlich zählt nur der Erfolg.

Lassen Sie sich das auf der Zunge zergehen, alljährlich erscheinen im deutschsprachigen Raum etwa 90.000 neue Titeln – und die Bücher aus den Vorjahren sind auch noch da, das heißt der Büchermarkt ist ein Markt der totalen Überproduktion während die Käufer immer weniger werden.
Jeder Verlag muss also sehr gut überlegen, ob er ein Buch einer unbekannten Autorin veröffentlicht. 10.000 bis 20.000 Euro steckt ein Verlag in ein Buch für Lektorat, Layout, Druck, Vertrieb und Marketing, bevor es sich am Markt überhaupt behaupten kann. Dazu kommt, dass jeder Buchhändler selbst entscheiden kann, ob er das Buch listet.

Wenn es sich dann nicht verkauft, retourniert er es einfach wieder… Misserfolg können sich Verlage heutzutage einfach nicht mehr leisten.. daher ist jede Veröffentlichung ein Risiko, ein lang diskutierter Prozess – und gerade ein unbekannter Autor birgt einige Risiken. Wird das Thema getroffen? Passt der Stil? Hört er auf den Lektor?

 

BS: Eine solide Vorbereitung ist das Um und Auf!

  1. Klares Konzept

Was ist mein Buch, was soll es können. An welche Zielgruppe richtet es sich.

  1. Recherche

Wo ist mein BuchThema zu zuordnen? Welches Genre?
Schreib ich einen Ratgeber oder einen Roman? Liebesroman oder Krimi?

  1. Recherche in der Buchhandlung

Gibt es bereits ähnliche Bücher, die Dein Thema beinhalten?
Blättere darinnen und check den Inhalt…
Wie wird das Thema aufbereitet? Ist Dein Ansatz anders?

  1. Recherche auf amazon.at

Hier gibt’s sicher noch mehr Bücher, die Dein Thema abdecken.
Welchen Verkaufsrang haben vergleichbare Bücher erreicht?
Damit hast Du schon einen ersten Eindruck, wie aktuell Dein Thema ist,
wie groß die Konkurrenz? Welche Verlage veröffentlichen ähnliche Bücher?

!!! Gib beim Einreichen ein gut verkauftes Konkurrenzprodukt an, und beschreibe warum Dein Buch sich noch besser verkaufen wird (anderer Ansatz?).

  1. Welcher Verlag veröffentlicht dieses Genre?

Schau Dir das Verlagsangebot an, passt Dein Thema dazu?
Kein Krimi an einen Sachbuch Verlag. Kein 1000 Seiten Roman an einen Lyrikverlag. Keine 100 Tipps für Gartenliebhaber an einen Belletristik Verlag.

!!! Du bist Profi also handle auch so – schreib nur an Verlage, die zu Deinem Buch passen.

  1. Lieber ein österreichischer Verlag

Eine österreichische Autorin, die noch nichts veröffentlicht hat, kommt leichter bei einem österreichischen Verlag unter.

  1. den Verlag von Stunde Null einbinden

Der Austausch mit Lektor und Grafik ist für den Erfolg Deines Buches entscheidend.
Dein Bereich ist der optimale Inhalt, nutze die Chance mit Profis am optimalen,
gut lesbaren Stil und Layout zu arbeiten.

 !!! Look und Feel  – eines Buches ist heute der entscheidende Kauffaktor.

  1. was schicke ich ein?

Jeder Verlag hat genaue Richtlinien auf der Homepage – halte Dich daran.
 !!! Niemals handschriftlich! Niemals per Post! Dein Manuskript muss intern weitergeleitet werden und keiner wird Deine Handschriften entschlüsseln.
zum Beispiel die Anforderungen der Manuskript Zusendung –  ueberreuter SACHBUCH Verlag:

  • eine Leseprobe von ca. 10 Seiten
  • ein Exposé von ein bis drei Seiten

(Inhaltsangabe, Aufbau, Gesamtumfang, Zielgruppe)

  • Informationen zu Ihrer Person und Ihren bisherigen Veröffentlichungen.

 !!! Nutze die vorher recherchierten Fakten und bereite sie ein wenig auf, damit hebst Du Dich von 99,9% der Einsendungen ab – damit gelingt Dir einen bleibender, professioneller Eindruck beim Verlag!

  1. Selbstverlag? 3 Gründe warum das keinen Sinn macht!

Diese 3 Gründe sprechen für einen professionellen Verlag:

Der Vertrieb!
Jedes Buch braucht einen Vertrieb. Nur professionelle Verlage können einen umfassenden Vertrieb in Buchhandel und Onlineshops anbieten. Wird ein Buch nicht in den Onlineshops wie zB Amazon, Thalia usw. gefunden, existiert es faktisch nicht.

Die Marketingkosten!
Ebenso wird jedes Buch vom Verlag beworben, damit der Buchhändler es für seine Buchhandlung  listet und dem Käufer präsentiert.

Professionelle Gestaltung des Buchs!
Die Zusammenarbeit mit Lektor und Grafiker muss selbst bezahlt werden – auch teuer…

BS: Wir als ueberreuter Verlag nehmen self-publishing Bücher nicht in unseren Vertrieb auf.

  1. Geschafft! Mein Buch wird veröffentlicht! Werde ich jetzt reich?

Die Antwort lautet zumeist: Leider nein! Die Autorin erhält vom Nettopreis des Buches
üblicherweise 7 – 10% – dh. 1 bis 1,50 Euro/Buch.
Ein Verkaufserfolg beginnt bei 5.000 Exemplaren.  Eher selten bei Erstlingswerken.
Im besten Falle also 7.500 Euro (vor Steuern) bei einem erfolgreichen Buch.

  1. Nicht frustriert sein

– wenn die BuchIdee abgelehnt wird – das passiert etwa 95% der vorgeschlagenen Themen.

DBF: Danke für das Gespräch und die hilfreichen Tipps, Frau Schott!

 

Fazit:
Du solltest von Deinem Buch wirklich sehr überzeugt sein und professionell an die Umsetzung gehen.
Zuerst recherchieren und den richtigen Verlag für Deine Idee vor der Umsetzung finden.
Wenn Du möchtest, dass der Verlag in Dich investiert, beeindruck ihn,
bereite alles gut vor und rock das Ding!

Ich halte Dir die Daumen, liebe Freundin!!!

© Foto von Birgit Schott privat beigestellt.

Bleiben wir in Kontakt?

Dann erhältst Du jeden Sonntag den neuesten Beitrag!
Einfach  ausfüllen![newsletter_form]